Dr. Heiko Breit

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Dr. Heiko Breit

Dr. Heiko Breit

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Tel.: +49 (0) 681 /9 54 24-60
Fax: +49 (0) 681 /9 54 24-27
E-Mail: breit@iso-institut.de 

Arbeitsschwerpunkte
  • Institutioneller Wandel, Organisationsentwicklung und soziales Lernen
  • Bildung, Bildungssystem und lebenslanges Lernen
  • Recht, Moral und Demokratie in Gesellschaft, Schule und Arbeitswelt
  • Arbeitswelt und Gesundheit, behinderte Menschen in der Arbeitswelt
  • Risiko- und Verantwortungsbewusstsein
  • Sozialordnung des Betriebes, Unternehmenskultur
Ausbildung
  • Studium der Soziologie, Philosophie und Psychologie an der Universität des Saarlandes, Abschluss: Diplom-Soziologe (1986)
  • Promotion zum Dr. phil. an der Universität des Saarlandes (2003)
Berufstätigkeit
  • Seit 2005 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sozialforschung und Sozialwirtschaft e.V. (iso), Saarbrücken
  • Seit 1997 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Institut für internationale pädagogische Forschung (Dipf) in Frankfurt a.M.
  • 1991-1997 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Psychologie, Arbeitseinheit Kultur und Entwicklung, der Universität des Saarlandes
  • Seit 1991 freier Mitarbeiter am Institut für Sozialforschung und Sozialwirtschaft e.V. (iso), Saarbrücken
  • 1987-1991 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sozialforschung und Sozialwirtschaft e.V. (iso), Saarbrücken
Veröffentlichungen

Breit, Heiko (2018): Bildungsbeteiligung im Saarland. AK-Texte. Saarbrücken: iso-Institut.

Breit, Heiko / Bullinger-Hoffmann, Angelika C. / Cantner, Uwe (2017). Einleitung: Produktivität und Effektivität von industriellen Dienstleistungen – Zur innovativen Bewältigung einer Gradwanderung. In: dies. (Hrsg.). Produktivität von industriellen Dienstleistungen in der betrieblichen Praxis. Methodik, Dogmatik und Diskurs. Wiesbaden: Springer Gabler, S.1-10.

Breit, Heiko (2017). Industrielle Dienstleistungen und die neue Produktivitätskultur. In: Breit, Heiko / Bullinger-Hoffmann, Angelika C. / Cantner, Uwe (2017) (Hrsg.). Produktivität von industriellen Dienstleistungen in der betrieblichen Praxis. Methodik, Dogmatik und Diskurs. Wiesbaden: Springer Gabler, S. 13-132.

Breit, Heiko; Bullinger-Hoffmann, Angelika C.; Cantner, Uwe (2017): Einleitung: Produktivität und Effektivität von industriellen Dienstleistungen – Zur innovativen Bewältigung einer Gradwanderung. In: dies. (Hrsg.). Produktivität von industriellen Dienstleistungen in der betrieblichen Praxis. Methodik, Dogmatik und Diskurs. Wiesbaden: Springer Gabler, S.1-10.

Breit, Heiko (2016): Die Verflechtung von Produktion und Dienstleistung. Der Siegeszug industrieller Dienstleistungen. AK-Texte. Saarbrücken:Arbeitskammer. 

Breit, Heiko, Feldes, Werner (2015): Auf das Team kommt es an. Anmerkungen zur betrieblichen Gründungs- und Entwicklungsdynamik des BEM. In: Feldes, W, Niehaus, M, Faber, U (2015) (Hrsg.). Werkbuch Betriebliches Eingliederungsmanagement. Frankfurt/M, Bund Verlag

Lange, Andrea; Szymanski, Hans, Breit, Heiko (2014): Die Umsetzung der alter(n)sgerechten Arbeitsgestaltung in der Eisen- und Stahlindustrie. Abschlussbericht an das BMAS.

Magin, J., Breit, H. (2011): Praxistest: Wie kommt das Eingliederungsmanagement in den Betrieb? In: Gute Arbeit (3) 2011: 23–25.

Breit, Heiko (2011): Das Bildungssystem im demografischen Wandel: Mehr Bildung bei weniger Kindern. In: Bieber, Daniel (Hg.): Sorgenkind demografischer Wandel? Warum die Demografie nicht an allem schuld ist. München. oekom verlag: 137-183.

Breit, Heiko; Köchling, Annegret; Reindl, Josef: Kreativität in der betieblichen Prävention. In: Klaus Henning; Ursula Bach; Frank Hees (Hg.): Präventiver Arbeits- und Gesundheitsschutz 2020: Prävention weiterdenken! Aachener Reihe Mensch und Technik. Band 63. Aachen. Wissenschaftsverlag Mainz in Aachen: 80-92.

Breit, Heiko; Lehberger, Carolin (2009): Studiengebühren und die Folgen. Zur „Gretchenfrage“ Bildungsfinanzierung. Eine Dokumentation. AK-Beiträge 22.1. Saarbrücken: Arbeitskammer des Saarlandes.

Abs, Hermann Josef; Breit, Heiko; Huppert, Annette; Schmidt, Anne; Müller-Mathism, Stefan (2009): Context report on civic- and citizenship education and Report on Case Studies at Schools in Germany . In: Scheerens, Jaap (ed.): Informal Learning of Active Citizenship at School. An International Comparative Study in Seven European Countries. Series: Lifelong Learning Book Series , Vol. 14. Berlin , Heidelberg , New York u.a.: Springer.

Maslowski, Ralf; Breit, Heiko; Eckensberger, Lutz H.; Scheerens, Jaap (2009): A Conceptual Framework on informal Learning of Active Citizenship Competencies. In: Scheerens, Jaap (ed.): Informal Learning of Active Citizenship at School. An International Comparative Study in Seven European Countries. Series: Lifelong Learning Book Series , Vol. 14. Berlin, Heidelberg, New York u.a.: Springer.

Breit, Heiko (2008): Kultur – Handlung – Demokratie: Eckpfeiler der kulturpsychologischen Handlungstheorie von Lutz H. Eckensberger. In: Plath, I.; Graudenz, I.; Breit, H.: Kultur – Handlung – Demokratie. Dreiklang des Humanen. Wiesbaden: VS Verlag.

Breit, Heiko; Huppert, Annette (2008): Schulkulturen und die Etablierung von ‚Demokratie in der Schule’. Zwei Fallstudien. In: Lohfeld, W. (Hg.): Gute Schulen in schlechter Gesellschaft. Wiesbaden: Sozialwissenschaftlicher Verlag.

Breit, Heiko; Plath, Ingrid; Graudenz, Ines (2008): Kontext und Rückblick Symposium Kultur – Handlung – Demokratie zu Ehren von Lutz H. Eckensberger. In: Plath, I., Graudenz, I.; Breit, H.: Kultur – Handlung – Demokratie. Dreiklang des Humanen. Wiesbaden: VS Verlag.

Breit, H. (2007): Demokratische Kompetenz und demokratische Institutionen. In: Horst Biedermann; Fritz Oser; Carsten Quesel, (Hrsg.) Vom Gelingen und Scheitern Politischer Bildung. Studien und Entwürfe. Zürich: Ruegger: 213-223.

Döring, Thomas; Eckensberger, Lutz H.; Huppert, Annette; Breit, H. (2007): Risk Management And Morality In Agriculture. Conventional And Organic Farming In A German Region. Culture and the Changing Environment. Uncertainty, Cognition, and Risk Management in Cross-Cultural Perspective. Edited by Michael J. Casimir: Oxford & New York: Berghahn: pp. 79-106.

Eckensberger, Lutz H.; Breit, Heiko; Clemens, Iris; Sjubert, Monika; Weyers, Stefan (2007): „Alle alles lehren?“ Beobachtungen der Grenzverläufe institutioneller Pädagogik. In: Brumlik, Micha & Merkens, Hans (Hrsg.): bildung – macht – gesellschaft. Beiträge zum 20. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft. Opladen u.a.: Barbara Budrich 2007: 149-160 .

Eckensberger, Lutz H.; Breit, Heiko (2006): Zur Förderung moralischer Haltungen in der Berufsbildung. Anregungsbedingungen für die Entwicklung einer moralischen Haltung durch Erziehung. In: Fritz Oser; Maja Kern (Hg.) Qualität der beruflichen Bildung – Eine Forschungsbaustelle, Berufsbildungsforschung Schweiz Bd. 2, Bern: hep-Verlag: 398-435.

Breit, Heiko (2005): Skandal zwischen Politischer Öffentlichkeit und Massenbetrug. In: R. Reichenbach; H. Breit (Hg.): Skandal und politische Bildung. Aspekte zu einer Theorie des politischen Gefühls. Berlin: Logos Verlag.

Breit, Heiko; Reichenbach, Roland (2005): Emotion und demokratisches Lernen. In: R. Reichenbach & H. Breit (Hg.): Skandal und politische Bildung. Aspekte zu einer Theorie des politischen Gefühls. Berlin: Logos Verlag.

Reichenbach, Roland; Breit, Heiko (Hg.) (2005): Skandal und politische Bildung. Aspekte zu einer Theorie des politischen Gefühls. Berlin: Logos Verlag.

Breit, Heiko (2005): Recht und Gerechtigkeit. In: Dipf informiert Nr. 8/Juni 2005. Frankfurt a.M.: Dipf: 7-11. [Download]
Breit, Heiko; Eckensberger, Lutz H. (2004): Die Faktizität des Normenbewusstseins. Eine entwicklungspsychologische Perspektive. In: C. Lütge & G. Vollmer (Hg.): Fakten statt Normen? Zur Rolle einzelwissenschaftlicher Argumente in einer naturalistischen Ethik. Baden-Baden: Nomos-Verlag: 207-224.

Breit, Heiko; Eckensberger, Lutz H. (2004): Demokratieerziehung zwischen Polis und Staat. In: Dipf informiert Nr. 6/Juni 2004. Frankfurt a.M.: Dipf: 6-11.

Eckensberger, Lutz H.; Breit, Heiko (2004): Kann das Schulrecht ohne Moral auskommen? Anmerkungen aus der Perspektive der Entwicklungspsychologie (Wiederabdruck). In: Recht der Jugend und des Bildungswesens, Heft 4/2004: 477-486.

Breit, Heiko (2003): Linking Social Change to Social Practice. Introduction. In: Breit, H.; Engels, A.; Moss, T.; Troja, M. (eds.): How Institutions Change. Perspectives on Social Learning in Global and Local Environmental Contexts. Opladen: Leske & Budrich: pp 151-153.

Breit, Heiko; Döring, Thomas; Eckensberger, Lutz H. (2003): Law, Politics and Citizens´ Responsibility. Justice Judgements in the Every Day Reconstructions of Environmental Conflicts. In: H. Breit, A. Engels, T. Moss & M. Troja (eds.): How Institutions Change. Perspectives on Social Learning in Global and Local Environmental Contexts. Opladen: Leske & Budrich: pp 179-203.

Breit, Heiko; Engels Anita; Moss, Timothy; Troja, Markus (eds.) (2003): How Institutions Change. Perspectives on Social Learning in Global and Local Environmental Contexts. Opladen: Leske & Budrich.

Eckensberger, Lutz H.; Breit, Heiko (2003): Kann das Schulrecht ohne Moral auskommen? Anmerkungen aus der Perspektive der Entwicklungspsychologie. In: H. Döbert, B. von Kopp, R. Martini & M. Weiß. Bildung vor neuen Herausforderungen. Historische Bezüge – Rechtliche Aspekte – Steuerungsfragen – Internationale Perspektiven. Hermann Avenarius zum 65. Geburtstag gewidmet. Neuwied, Kriftel: Luchterhand: 23-34.

Breit, Heiko (2002): Gerechtigkeit und Natur. Die Reichweite der formalen und universalisierbaren praktischen Vernunft. Saarbrücken: Conte.

Kuntz, Lothar; Breit, Heiko (2002): Rahmenbedingungen einer interkulturellen Personal- und Organisationsentwicklung der Polizei in ausgewählten Industrienationen. In: Unbequem. Zeitung Kritischer Polizistinnen und Polizisten, Mitglieder der Bundesarbeitsgemeinschaft. Köln GNN-Verlag: 20-27.

Kuntz, Lothar; Breit, Heiko (2002): Framework conditions of an intercultural development of personnel and organization of police forces in selected industrial nations. In: W. R. Leenen (ed.): Enhancing Intercultural Competence in Police. Münster: Waxmann Verlag: 165-184.

Eckensberger, Lutz H.; Döring, Thomas; Breit, Heiko (2001): Moral Dimensions in Risk Evaluation. In: G. Boehm; T. McDaniels; J. Nerb; H. Spada (eds.) Environmental Risks: Perception, Evaluation and Management. Special Issue of „Research in social problems and public policy“, Volume 9, Oxford : Elsevier: 137–163.

Eckensberger, Lutz H.; Breit, Heiko; Döring, Thomas (1999): Ethik und Barriere in umweltbezogenen Entscheidungen: Eine entwicklungspsychologische Perspektive. In: E. Kals; V. Linneweber (Hg.): Umweltgerechtes Handeln. Barrieren und Brücken. Berlin, Heidelberg, New York u.a.: Springer: 165-190.

Breit, Heiko; Eckensberger, Lutz H. (1998): Moral, Alltag und Umwelt. In: De Haan, G.; Kuckartz, U. (Hrsg.): Umweltbildung und Umweltbewußtsein. Forschungsperspektiven im Kontext nachhaltiger Entwicklung. Opladen: Leske & Budrich: 69-89.
Breit, Heiko; Reindl, Josef. (1998): Dienstleistung lernen. Kompetenzen und Lernprozesse in der Dienstleistungsgesellschaft. Produktionsnahe Arbeitsvorbereitung bei John Deere. Saarbrücken: iso-Institut.

Eckensberger, Lutz H.; Breit, Heiko (1997): Recht und Moral im Kontext von Kohlbergs Theorie der Entwicklung moralischer Urteile und ihrer handlungstheoretischen Konstruktion. In: H. J. Lampe (Hrsg.): Zur Entwicklung von Rechtsbewußtsein. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.

Breit, Heiko (1995): Gibt es eine universalistische Moral? In: Hodovsky, I.; Zima, P. (Hg.): Svobodna Spolecnost – Svobodna moralka/ Freie Gesellschaft – freie Moral. Olomouc: Pädagogische Fakultät.

Breit, Heiko; Kotthoff, Hermann (1990): Mitwirkung Behinderter in Werkstätten für Behinderte. Zwischen Betreuung und Mitbestimmung. Der Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung (Hrsg). Forschungsbericht 209. Bonn.

 

KONTAKT

Institut für Sozialforschung und Sozialwirtschaft e.V. (iso)
Trillerweg 68
D-66117 Saarbrücken

Telefon:
+49 (0)681 – 9 54 24-0

Telefax:
+49 (0)681 – 9 54 24-27

Internet:
www.iso-institut.de

E-Mail:
kontakt@iso-institut.de