Moderation Runder Tisch "Demenz im Krankenhaus" Saarland

abgeschlossen 12/2015

Kurzbeschreibung

Wie in verschiedenen Untersuchungen gezeigt werden konnte, sind Krankenhausaufenthalte besonders für Demenzkranke mit vielfältigen Risiken verbunden. Die Krankenhausaufenthalte werden damit häufig zu Krisensituationen mit schwerwiegenden Konsequenzen auf die weiteren Lebensperspektiven der Kranken. Um die Versorgung demenzkranker Patienten zu verbessern, hat der Vorstand der Arbeitsgemeinschaft katholischer Krankenhäuser Saarland im Jahr 2011 das Projekt „Demenz im Krankenhaus – Dem-i-K“ auf den Weg gebracht. Mit dem Projekt wurden Wege aufgezeigt, wie die Akutversorgung demenzkranker Patienten unter unterschiedlichen strukturellen Rahmenbedingungen gelingen kann.

Um die Ergebnisse des Projekts zu transportieren und einen Austausch der saarländischen Krankenhäuser über ihre Erfahrungen auf dem Weg in eine demenzsensible Ausrichtung zu ermöglichen, wird nun auf Veranlassung der Saarländischen Krankenhausgesellschaft und mit Unterstützung des Gesundheitsministeriums ein Runder Tisch „Demenz im Krankenhaus“ eingerichtet. Die fachliche Moderation des Rundes Tischs wird vom Institut für Sozialforschung und Sozialwirtschaft e.V. (iso) in Saarbrücken übernommen.

Z

Projektlaufzeit:

abgeschlossen (12/2015)  

Z

Projektleitung:

Z

Weitere Informationen: