Wissenschaftliche Begleitung des Modellvorhabens "Landesfachstelle Demenz"

abgeschlossen 10/2016

Kurzbeschreibung

Das Thema Demenz rückt zunehmend in den Blickpunkt der allgemeinen Öffentlichkeit, weil immer mehr Menschen direkt bzw. indirekt von der Krankheit betroffen sind. Der Auf- und Ausbau von begleitenden Angeboten für diese Menschen steht – nicht zuletzt aufgrund der demografischen Entwicklung – als wichtiges Handlungserfordernis auf der politischen Agenda. Um die diesbezüglichen Anstrengungen in der Region zu koordinieren, wurde im Saarland über die Finanzierungsmöglichkeiten des § 45c SGB XI eine „Landesfachstelle Demenz“ eingerichtet. Um die Wirksamkeit des neu installierten Angebots nachzuweisen, sieht der Gesetzgeber für solche Modellvorhaben eine wissenschaftliche Begleitung und Auswertung vor, die vom Institut für Sozialforschung und Sozialwirtschaft (iso), Saarbrücken durchgeführt wird.

Zu den Arbeitsschwerpunkten der Landesfachstelle gehören u.a.:

  • Aufbau von Servicestellen für Demenz-Beratung bei den Pflegestützpunkten;
  • Organisation der internen Kooperation und Koordination zur Förderung der Vernetzung aller mit dem Thema „Demenz“ beschäftigten Akteure im Land;
  • Planung und Durchführung von Tagungen mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten.

Im Zentrum der Evaluation steht die Frage, wie erfolgreich die Landesfachstelle ihre vielfältigen Aufgaben bewältigt und welche konkreten Fortschritte in der Demenzversorgung durch die angestrebte Vernetzung der Hilfen erzielt werden. Zum Einsatz kommen verschiedene sozialwissenschaftliche Methoden, darunter Experteninterviews, die Auswertung von Materialien, eine Netzwerkanalyse sowie Reflexionsworkshops.

Z

Projektlaufzeit:

abgeschlossen (10/2016)  

Z

Projektleitung:

Z

Kooperationspartner:

Z

Veröffentlichungen:

– 

Z

Weitere Informationen: