Mobia 2.0 - Personalisiertes Mobilitätssystem zur Unterstützung älterer und mobilitätseingeschränkter Menschen im ganzen Saarland

abgeschlossen 04/2015

Kurzbeschreibung

Im Projekt „Mobia 2.0“ wurde ein Konzept entwickelt, um das erfolgreich abgeschlossene Vorhaben „Mobia“ (Mobil bis ins Alter) auf das gesamte Saarland ausdehnen zu können. Das iso-Institut hat hier zusammen mit 21 Partnern in einem BMBF-Wettbewerb zu Innovationen für Kommunen und Regionen (InnovaKomm) gewonnen und erstellte das Konzept für die zweite Wettbewerbsrunde.

Mobia baut seit 2011 in der Landeshauptstadt Saarbrücken Barrieren im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) durch die bedarfsorientierte Entwicklung einer Kombination aus Dienstleistung und Technologie ab (www.mobia-saar.de). In „Mobia 2.0“ sollen neben Beschäftigten des öffentlich geförderten Arbeitsmarktes auch Ehrenamtliche und spontan freiwillige Lotsen eingebunden werden, so dass die Dienstleistungen auch in größeren Zeiträumen angeboten werden kann (mindestens von 8:00 bis 22:00 Uhr).

Hierzu werden mit einem hohen Maß an Nutzerintegration die bereits vorhandenen „Apps“ weiter um- und ausgebaut, so dass sie das gesamte Saarland abdecken, offene Schnittstellen zu diversen anderen Diensten („Saarland in time“, ggf. später auch Fußgänger- und Indoor-Navigation) bieten und es erlauben, diverse Typen von Mobilitätslotsen auf jeweils spezifische Weise in den Dienstleistungsprozess zu integrieren. Eine zu gründende Mobia-Zentrale, die saarlandweit die Dienstleistungen bereitstellt, sorgt auch für einen multimodalen Zugangsweg zur Bestellung der Lotsen, um sicherzustellen, dass wirklich jeder Interessierte die Mobia-Dienstleistungen nutzen kann. Barrierefreiheit wird durch das Vorhaben nicht ersetzt (Placebo), sondern ergänzt, insbesondere auch für diejenigen Menschen, die aufgrund fortgeschrittenen Alters oder eingeschränkter Mobilität Unterstützung im ÖPNV brauchen.

Z

Projektlaufzeit:

abgeschlossen (01.11.2014 – 30.04.2015)  

Z

Projektleitung:

Z

Projektmitarbeiter*innen:

Z

Veröffentlichungen:

Über die Ergebnisse von Mobia (2011-2014) informiert das Buch, das der Verbund erarbeitet hat: Daniel Bieber; Kathleen Schwarz (Hrsg.) (2016): Mobilität für Ältere. Dienstleistungen für den ÖPNV im demografischen Wandel. Saarbrücken: iso-Institut. Zu bestellen unter: kontakt@iso-institut.de