Evaluation der WinterAktion Saar

Laufzeit: November 2022 - Mai 2023

Field of Work: Care Innovations in the Healthcare Sector
Project: Evaluation

Die „Energiekrise“ und ihre Folgen, vor allem die Steigerung der Preise für Haushaltsenergie und Nahrungsmittel, betreffen Menschen in Armut und mit niedrigem Einkommen weit mehr als andere gesellschaftliche Gruppen in Deutschland. Zwar sehen die Entlastungspakete der Bundesregierung höhere Sozialleistungen für Empfänger:innen von Grundsicherungsleistungen vor, aber fangen nur einen Teil der Kosten der Teuerung auf. Da mit einem Ende der Teuerung nicht zu rechnen und auch unklar ist, wie sich die Gaspreisbremse auswirken wird, gibt es weiteren Handlungsbedarf.

An diesem Punkt setzt das gemeinsam vom saarländischen Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Gesundheit (MASFG) und dem Beirat zur Armutsbekämpfung im Saarland entwickelte Hilfspro-gramm „WinterAktion Saar“ an. Es handelt sich um ein befristetes Programm zur Armutsbekämpfung (1. November 2022 bis 31. März 2023), welches darauf ausgerichtet ist, die gravierendsten Folgen einer (weiteren) Teuerung für Menschen in Armut in den kommenden Wintermonaten zumindest abzumildern. Das Programm konzentriert sich auf Nothilfe zur Ernährung und Unterkunft, Information und Beratung, um Grundbedarfe abzusichern.

Ziel der Evaluation soll sein, die Maßnahmen des Programms zu bewerten und auf dieser Grundlage Handlungsempfehlungen abzuleiten. Es geht darum, einerseits die Resultate der Maßnahmen festzustellen (summative Evaluation) und andererseits die förderlichen und hemmenden Faktoren für die praktische Umsetzung herauszuarbeiten (formative Evaluation). Im Ergebnis sollen Handlungsempfehlungen für die weitere Umsetzung und ggf. die Verstetigung einzelner Maßnahmen abgeleitet werden.

Z

Project Duration:

November 2022 – Mai 2023

Z

Project Lead:

Prof.in Dr. Monika Ludwig

en_GBEnglish