Evaluation des Bundesprogramms „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz“

Laufzeit: 15.09.2021 - 31.12.2024

Arbeitsfeld: Versorgungsinnovationen in Gesundheit und Pflege
Projekt: Evaluation

Das Thema Demenz rückt zunehmend in den Blickpunkt der allgemeinen Öffentlichkeit, weil immer mehr Menschen direkt bzw. indirekt von der Krankheit betroffen sind. Lokale Allianzen für Menschen mit DemenzVor dem Hintergrund abnehmender Ressourcen auf der einen Seite und der zeitaufwändigen Betreuung von Menschen mit Demenz auf der anderen Seite rückt eine Optimierung der Vernetzung informeller sowie professioneller Hilfen in den Fokus. Durch eine kreative Verknüpfung solcher Hilfen und durch eine Förderung der Zusammenarbeit zwischen Fachkräften, Angehörigen und Laien werden erhebliche Innovationsimpulse erwartet.

Vor diesem Hintergrund fördern daher das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) seit einigen Jahren gezielt die Bildung von Netzwerkstrukturen zur Verbesserung der Teilhabe und Versorgung von Menschen mit Demenz. Hierzu gehört auch das Bundesprogramm „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz“. Zur Ergebnissicherung und damit der Überprüfung der Wirksamkeit kommt der Evaluierung solcher Projektförderungen eine besondere Bedeutung zu.

Mit der Evaluierung des Bundesprogramms „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz“ wurde das iso-Institut beauftragt. Übergeordnetes Ziel ist es, umfassende Erkenntnisse zur Arbeit der Lokalen Allianzen herauszuarbeiten und einen differenzierten Überblick über die große Vielfalt und die unterschiedlichen Umsetzungsvarianten von Netzwerkarbeit in Deutschland zu erhalten. Darauf aufbauend werden Bedingungen erfolgreicher Netzwerkarbeit sowie Gute Praxis-Ansätze identifiziert und damit Entwicklungspotentiale für die strategische Weiterentwicklung Lokaler Allianzen erarbeitet.

Darüber hinaus wird während der Projektlaufzeit die sozialräumliche Verbreitung von Demenznetz­werken in Deutschland ermittelt, um einen Überblick über die Regionen zu erhalten, in denen es noch an Strukturen zur Unterstützung von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen fehlt. Außerdem wird das iso-Institut das BMFSFJ bei der Umsetzung des Bundesprogramms fachpolitisch unterstützen.

Z

Projektlaufzeit:

15.09.2021 – 31.12.2024

Z

Projektleitung:

Jana Rößler

Z

Projektmitarbeiterinnen:

Leonore Köhler, Dr. Sabine Kirchen-Peters

Z

Studentische Hilfskraft:

Katarina Willems

Z

Veröffentlichungen:

 

Z

Weitere Informationen:

de_DEGerman