Entdecken Sie die Zukunft der virtuellen Arbeit im Mittelstand!

Welche Einsatzmöglichkeiten der virtuellen Arbeit im Mittelstand gibt es? Auf der abschließenden Praxistagung des ViSAAR-Projekts wird es um die Erfahrungen von Unternehmen und Fachleuten aus der Forschung zur virtuellen Arbeit im Mittelstand gehen. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 19.06.2024 von 13:00 bis 16:30 Uhr im Festsaal des Saarbrücker Schlosses statt und bietet die Gelegenheit, sich über die neuesten Entwicklungen und Erfahrungen im Bereich virtuelle Arbeit auszutauschen. Haben Sie Interesse? Dann finden Sie weitere Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung hier:

ALIEN sucht städtische Partner für Maßnahmen gegen Littering

Jeder kennt es: Wilde Müllablagerungen und das achtlose Wegwerfen von Verpackungen (Littering) verschandeln unsere Städte. Plastikmüll und Mikroplastik führen zu gravierenden Umweltproblemen, da sie sich überall in der Umwelt anreichern. Wir möchten dieses Problem mit dem Projekt ALIEN (Against Littering In urban Environment and Nature) gemeinsam mit verschiedenen Kommunen Nordwesteuropas angehen. Im Rahmen des von der EU geförderten Vorhabens entwickeln die Projektpartner gemeinsam eine Litteringstrategie und erproben Pilotmaßnahmen in ausgewählten, besonders von Littering betroffenen städtischen Gebieten. Interessierten Städten in Nordwesteuropa, insbesondere in den Niederlanden, Belgien und Irland, bietet das iso-Institut die Möglichkeit, innerhalb des Projektes ALIEN angepasste Lösungen gegen Littering und für mehr Lebensqualität in den Quartieren zu entwickeln.

Mit Technik länger zu Hause wohnen – iso-Institut legt Ergebnisse zum Projekt KI@Home vor

Kann künstliche Intelligenz dazu beitragen, die Sicherheit und Gesundheit älterer Menschen in ihrem Zuhause zu verbessern? Dieser Frage ging das Projekt „KI@Home“ nach, das in Berlin, Brandenburg und Bayern durchgeführt und durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) gefördert wurde. Das Institut für Sozialforschung und Sozialwirtschaft (iso) in Saarbrücken hat dieses Vorhaben evaluiert und nun den Ergebnisbericht veröffentlicht.

Fachkraft aus dem Ausland rekrutiert – was nun? Praxisleitfaden in Neuauflage

Die Anwerbung von Fachkräften aus dem Ausland gilt im Gesundheitswesen als ein wichtiger Beitrag, um den Personalnotstand zu lindern. Doch wie gelingt es, in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen die Neuankömmlinge so zu integrieren, dass sie im Beruf leistungsfähig und mit ihrer neuen Arbeits- und Lebenssituation zufrieden sind? Dies ist eine Herausforderung für Führungskräfte wie auch für Kolleginnen und Kollegen im Betrieb. Zur Unterstützung der Integration ausländischer Fachkräfte hat das iso-Institut zusammen mit saaris einen Praxisleitfaden entwickelt, der nun in zweiter und wesentlich erweiterter Auflage erscheint. Er umfasst Aspekte des Onboardings, der fachlichen Einarbeitung, der Unterstützung der beruflichen Anerkennung und des kultursensiblen Miteinanders. Der Praxisleitfaden kann kostenfrei über das iso-Institut bezogen werden.

Gesunde Arbeitswelten

thrtju ezju etzj etzj etzjte  etj te thrtju ezju etzj etzj etzjte  etj te

Innovative technikgestützte Dienstleistungen

thrtju ezju etzj etzj etzjte  etj te

 

KONTAKT

Institut für Sozialforschung und Sozialwirtschaft e.V. (iso)
Trillerweg 68
D-66117 Saarbrücken

Telefon:
+49 (0)681 – 9 54 24-0

Telefax:
+49 (0)681 – 9 54 24-27

Internet:
www.iso-institut.de

E-Mail:
kontakt@iso-institut.de

de_DEGerman