iso-Report Nr. 6

Mit Demenz in Würde leben

Die Diagnose Demenz ist trotz aller Bemühungen in Forschung, Praxis und Politik immer noch mit weitreichenden negativen Konsequenzen verbunden. Ängste, Tabuisierung und Stigmatisierung prägen den Alltag vieler Betroffener und ihrer Familien. An diesem Dilemma setzt ein Modellprogramm von Porticus an: Mit Hilfe von Projekten in Deutschland, der Schweiz und Österreich soll aufgezeigt werden, wie ein Leben mit Demenz im gesellschaftlichen Alltag gelingen kann und welche Schritte dazu beitragen, Teilhabe und Würde der Menschen im gesamten Verlauf der Erkrankung zu sichern. Der iso-Report 6 stellt dazu Zwischenergebnisse aus der Evaluation des Programms vor.

iso-Report Nr. 5

Im Rahmen des Projektes INGE, welches durch saarland.innovation&standort e. V. (saaris) koordiniert und vom Bundesministerium für Gesundheit gefördert wird, hat das iso-Institut ausgelotet, welchen Beitrag Pflegeschulen bei der Integration von Auszubildenden mit Flucht- oder Migrationshintergrund im Bereich der Pflege leisten können. Diese Kurz-Expertise liegt jetzt als fünfter iso-Report vor. Er soll einerseits die Komplexität der Handlungsfelder aufzeigen, die mit der Integration im Ausbildungssektor verbunden sind. Andererseits soll er Praktikern in Pflegeschulen und bei Trägerverbänden Impulse liefern, die Arbeit ihrer Einrichtungen migrationssensibel auszurichten.

Länger gesund zu Hause bleiben – mit Hilfe Künstlicher Intelligenz

Wie kann es gelingen, mit Unterstützung durch künstliche Intelligenz (KI) gesundheitliche Veränderungen so frühzeitig zu erkennen, dass Risiken und eine Verschlechterung der Gesundheit vermieden werden können? Dazu hat das Saarbrücker Institut für Sozialforschung und Sozialwirtschaft e.V. (iso-Institut) gemeinsam mit weiteren Partnern das Projekt KI@Home erfolgreich gestartet. Ziel des vom Bundeswirtschaftsministerium geförderten Projekts ist die Entwicklung eines selbstlernenden Systems zur Risikovorhersage für den Bereich altersgerechtes Wohnen. Im Ergebnis sollen Notfalleinsätze und Krankenhausbehandlungen reduziert und die Lebensqualität der Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhöht werden.

Stellenausschreibung: Sozial- oder Pflegewissenschaftler/in

Das Institut für Sozialforschung und Sozialwirtschaft e.V. in Saarbrücken (iso) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Sozial- oder Pflegewissenschaftler/in für die Mitarbeit in Forschungs- und Gestaltungsprojekten im Bereich der Versorgungs- und Gesundheitsforschung. Das Institut ist seit dem Jahre 1969 auf dem Gebiet der anwendungsorientierten Sozialforschung tätig.

Den demografischen Wandel gestalten!

Für die Unterstützung kommunaler Akteure stellt das iso-Institut zwei Handlungshilfen zur Verfügung: Der Leitfaden „Bildungskonferenz“ beschreibt eine Methode, um neue Strukturen oder Netzwerke zu schaffen und die Bildungsakteure einer Kommune zusammenzubringen. [zum Leitfaden] Die Handlungshilfe „Ressortübergreifende Kooperation“ liefert Vorgehensweisen und Strategien zur erfolgreichen Umsetzung fachdienstübergreifender Zusammenarbeit in der Kommunalverwaltung. [zur Handlungshilfe] Die kostenlos erhältlichen Handlungshilfen wurden im Rahmen des Projekts „Demografiewerkstatt Kommunen“ mit dem Regionalverband Saarbrücken erstellt.

MOBISAAR GEHT AB 2021 IN DEN REGELBETRIEB ÜBER!

Das vom iso-Institut mitinitiierte Modellvorhaben „mobisaar – Mobilität für alle“ hat die Bewährungsprobe bestanden. Das saarländische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr gewährt nach dem Beschluss des Saarländischen Landtags eine Anschlussfinanzierung! Das heißt für mobisaar: 2021 startet der Regelbetrieb.

5 Jahre Forschungsprojekt mobisaar – Die Festschrift geht online

Seit 2015 gibt es das Projekt „mobisaar – Mobilität für alle“. Und jetzt auch die Festschrift. Hier erfahren Sie, was die saarländischen Landrät*innen, die Kund*innen und die saarländischen Verkehrsunternehmen über mobisaar sagen. Zudem finden Sie Informationen zur mobisaar-Geschichte, zum Vorgängerprojekt MOBIA, zu den Projekt- und Kooperationspartner*innen und natürlich den mobisaar-Lots*innen.

Demenzkranke im Krankenhaus

Neue Wege in der Betreuung von Menschen mit Demenz in Akutkrankenhäusern zeigt ein vom GKV-Spitzenverband gefördertes Modellprojekt auf. Der Saarländische Rundfunk nahm die Abschlussveranstaltung zum Anlass, über die Ergebnisse zu berichten. 

WBB - Weiterbildungs­beratung Saar

Die WBB-Broschüre 2020 zum Downloaden ist da!

Das vom iso-Institut koordinierte Projekt „Weiterbildungsberatung Saar“ bringt eine Broschüre heraus mit ausführlichen Informationen über die kostenfreie, betriebsnahe und kompetente Beratung durch unabhängige Weiterbildungsexperten.

Gesunde Arbeitswelten

thrtju ezju etzj etzj etzjte  etj te thrtju ezju etzj etzj etzjte  etj te

Innovative technikgestützte Dienstleistungen

thrtju ezju etzj etzj etzjte  etj te

 

KONTAKT

Institut für Sozialforschung und Sozialwirtschaft e.V. (iso)
Trillerweg 68
D-66117 Saarbrücken

Telefon:
+49 (0)681 – 9 54 24-0

Telefax:
+49 (0)681 – 9 54 24-27

Internet:
www.iso-institut.de

E-Mail:
kontakt@iso-institut.de