Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

13. Fachtagung der Reihe „Mobilität und Kommunikation“

21. Februar - 22. Februar

Aufbruch zu einer ganzheitlichen Mobilität – Wer fährt mit und wer bleibt stehen?

Die Fachtagungen der Reihe Mobilität und Kommunikation bieten einmal jährlich den Teilnehmern die Möglichkeit sich über aktuelle Trends und Entwicklungen im Bereich Mobilität und Kommunikation auszutauschen und Kontakte zu Innovatoren, Multiplikatoren, Wissenschaftlern und Entscheidungsträgern zu knüpfen.

Die Zielgruppen der Fachtagung sind insbesondere:

  • Verkehrsunternehmen, -verbünde und -organisationen
  • im Nahverkehr spezialisierte Mobilitätsberater
  • Anbieter von privaten und öffentlichen Mobiltätsdienstleistungen
  • Unternehmen der IKT- und der Automobilwirtschaft
  • Industrie im Bereich Verkehrstechnologie
  • Akteure und Entscheidungsträger der öffentlichen Hand
  • Wissenschaftler & Ingenieure des Verkehrs- und Wirtschaftswesens

Der Mobilitätsmarkt und die von vielen Seiten eingeforderte Verkehrswende stehen seit geraumer Zeit im Zentrum der gesellschaftlichen Aufmerksamkeit. Dies ist zum einen die Folge von immer größeren Stau- und Umweltproblemen in Agglomerationsräumen und stark reduzierten öffentlichen Verkehrsangeboten in ländlichen Regionen. Zum anderen ermöglicht die zunehmende Digitalisierung ein stark verändertes Mobilitätsverhalten (eine stark veränderte Mobilitätsnachfrage) und damit einhergehend das Entstehen disruptiver Geschäftsmodelle.

„Mobility on Demand“ ist der aktuelle Trend, der Fahrzeuge auf Bestellung zum gewünschten Ort und zur Wunschzeit anbietet und immer häufiger deren integrierte Nutzung bestenfalls im Rahmen von individuell zusammengestellten Mobilitätspaketen während der Reise erlebbar macht. Alternative Bedienformen und innovative ÖPNV-Angebote sind jedoch von Datenplattformen und neuesten Funktechnologien, aber auch dem Kooperationswillen aller beteiligten Marktakteure abhängig. So soll z. B. 5G als eine der Schlüsseltechnologien im Zeitalter der Vernetzung ab 2020 die Mobilität 4.0 einläuten und eine Voraussetzung für das hochautomatisierte/autonome Fahren schaffen.

Die Vernetzung der Verkehrsmittel und die Entwicklung neuer Mobilitätslösungen zeigen insbesondere in den Städten einen deutlichen Aufwärtstrend. Carsharing, Bikesharing, Rideselling und Ridesharing werden immer beliebter. Aber was passiert auf dem Land? Wie kann dort auf Basis strategisch ausgerichteter Verkehrskonzepte flexible Mobilität gewährleistet werden? Was können „Mobilitäts-Flatrates“ bewirken? Wie können 5G und Galileo-Dienste neue städtische und ländliche Mobilitäts- und Bedienformen unterstützen und vorantreiben? Kann es dadurch tatsächlich gelingen, das private Auto in den Hintergrund zu rücken und vielleicht sogar langfristig ersetzen? Diese und ähnlich gelagerte Fragen wird die Fachtagung „Mobilität & Kommunikation“ 2019 aufgreifen und zur Diskussion stellen. Dazu erwarten wir erneut zahlreiche Vertreter von Verkehrsunternehmen und -verbünden, IT-Dienstleistern, Soft- und Hardwarefirmen, Telekommunikationsunternehmen, Wissenschaftlern und Ingenieuren sowie Organisationen und Verbände, die als Referenten neueste Entwicklungen im Bereich von Mobilität und Personenverkehr aufzeigen und mit dem fachkundigem Publikum in einen lebendigen Meinungsstreit treten.

Programm zum Download.

Hier können Sie sich direkt online für die Fachtagung anmelden.

Details

Beginn:
21. Februar
Ende:
22. Februar
Website:
https://tu-dresden.de/bu/verkehr/ivw/kom/fachtagung/Februar-2019

Veranstalter

Professur für Kommunikationswirtschaft
Telefon:
+49 351 463-36821
E-Mail:
annegret.undeutsch@?tu-dresden.de
Website:
https://tu-dresden.de/bu/verkehr/ivw/kom

Veranstaltungsort

Dreikönigskirche Dresden
Hauptstraße 23
Dresden, 01097 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
Telefon:
0351 81240
Website:
https://www.hdk-dkk.de/kontakt/